Frohe Ostern vom lebenden Weidenzaun!

rohe Ostern vom lebenden Weidenzaun!
Frohe Ostern!

Vor beinahe 2 Jahren habe ich das Projekt gestartet, einen lebenden Weidenzaun selbst zu bauen. Wir haben den Weidenzaun innerhalb eines Tages gebaut. Gekostet hat er wenig. Wer diesen Artikel noch nicht gelesen hat, schaut doch bitte auf diese Seite zur Erstellung des Weidenzaunes. Und ich muss sagen, bislang habe ich es nicht bereut. Er ist lebendig, in der gesamten Sommersaison grün. Er ist extrem pflegeleicht und hat sogar den Jahrhundertsommer 2018 überstanden, ohne viel gießen zu müssen. In diesem Jahr wurde er natürlich wieder mit Ostereiern geschmückt. Leider hatten wir nur etwa 50 Eier, was irgendwie etwas spärlich wirkte. Aber dank Onlineshopping waren schnell weitere Eier bestellt, was das Gesamtbild nun komplettiert. Nun leuchten am Zaun und den umliegenden Bäumen und Büschen über 200 bunte Ostereier! Und am Ostersonntag werden die Mädels noch ein paar bunte Eier mehr im Weidenzaun finden.

Der lebende Weidenzaun in voller Blüte
Der Weidenzaun in voller Blüte und die ersten Marienkäfer stellen sich auch schon ein!

Jetzt ist die richtige Zeit, einen Weidenzaun selbst zu pflanzen!!!

Das Wachstum begann im März, da fing zunächst die Blüte an. Ende März kamen dann zögerlich die ersten Blätter. Doch in der letzten Woche ist der lebende Weidenzaun förmlich explodiert. Nicht nur, dass er immer mehr Blätter bekommt, die Äste wachsen auch enorm in die Höhe. Ich habe schon ein paar Äste abgeschnitten, um an der anderen Grenze einen Zaun anzupflanzen. Wenn man einen Weidenzaun anlegen will, ist jetzt die richtige Zeit dafür! In den nächsten Tagen kann man ausgezeichnet Weidenruten schneiden, Blätter entfernen und dann damit in die Erde!

Der lebende Weidenzaun an Ostern.
Der lebende Weidenzbaun im April

Wo bekomme ich Weidenruten?

Oft werde ich gefragt, woher man Weidenruten bekommen kann und woher ich meine hätte. Nun, da ich in Ostwestfalen wohne, kann ich denen, die auch hier wohnen empfehlen, mal bei Dirk Brökel anzurufen. Seine Website ist: http://www.ihrschoenergarten.de. Ansonsten einfach mal beim Gärtner eures Vertrauens Nachfragen, ob er nicht ein paar Weiden zu schneiden hat. Oder bei der Gemeinde. Oder beim Bauern. Da die Weide so extrem schnell wächst, mangelt es hier nicht an Nachschub für Weidenzäune!

Frohe Ostern!

Zum Abschluss bleibt es mir diesmal, frohe Ostern zu wünschen. Ich werde das Osterwochenende gut vor neidischen Blicken geschützt hinter meinem lebenden Weidenzaun verbringen.

Anzeige

Die in diesem Artikel verwendeten Links dienen eurer Information zu Bezugsquellen und weiterführender Literatur. Ich bekomme keinerlei Geld für die Ausbringung dieser Links. Dies gilt nicht für Amazon-Links und -Banner, sowie weitere mit dem Wort „Anzeige gekennzeichnete Elemente. Ich erhalte auf getätigte Einkäufe eine Provision, die sich für euch nicht im Produktpreis niederschlägt, aber zum Betrieb dieser Seiten beiträgt.

Die zweite Bienenkiste im Innenausbau

Nachdem ich mich vor geraumer Zeit dem Bau meiner zweiten Bienenkiste gewidmet hatte, haben mich andere Projekte vom Weiterbau abgehalten ...
Weiterlesen …

Der lebende Weidenzaun braucht einen Formschnitt

Das Regenwetter hat dem lebenden Weidenzaun sehr bei seinem Wachstum geholfen. Nun war mal wieder ein Formschnitt notwendig. Dies will ...
Weiterlesen …

Der lebende Weidenzaun geht in sein drittes Jahr!

Der Weidenzaun ist jetzt schon etwas mehr als zwei Jahre alt. Bislang muss ich sagen, ich würde es jederzeit wieder ...
Weiterlesen …
Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Ich akzeptiere

*