Matschtisch für Kinder selbst bauen

(enthält Werbelinks) Meine Mädels haben wieder einen neuen Auftrag für Papa: Einen Matschtisch. Wie schon beim Spielhaus (findet ihr bei http://www.mama-mony.de), dem Hausbett (Tsja, den Bericht bin ich hier noch schuldig) undd dem Gemüsegarten (auch darüber berichte ich vielleicht demnächst mal). Und auch dieses Mal habe ich gesagt: Challenge accepted!

Schaut mal bei Pinterest! Da findet ihr eine Menge Beispiele. Und, weil es derzeit Mode ist, auch eine Menge Beispiele mit Europaletten. Ich kann diesen Hype nicht verstehen. Schön ist für mich immer noch anders. Dann kann ich ja gleich auf der Arbeit im Hochregallager wohnen. Ich schweife ab.

Material

Nun, ich hatte noch ein paar Materialien zu Hause:

  • 3 Konstruktionsholzbalken 2100x70x70 mm aus Douglasie (anderes Holz geht natürlich auch)
  • 2 Konstruktionsholzleisten 3000x45x27 mm auch aus Douglasie (hier geht natürlich auch anderes Holz)
  • 1 Siebdruckplatte 400 x 1250 mm (ist schon wasserfest – anderes Holz könnte aufquellen) – gibt es in jedem Baumarkt im Zuschnitt
  • ein paar Schrauben 70×5 und 45 x 4 am Besten aus Edelstahl, weil das nicht rostet. Unterschiedliche Längen gibt es auch bei Amazon: https://amzn.to/2xR1pEh

Lediglich ein Teil musste ich kaufen, weil nicht vorrätig. Und das war die Matschschüssel. Ich habe mich da auch nach unterschiedlichen Möglichkeiten umgeschaut. Plastik schien mir zu wenig haltbar (Schläge mit der Schaufel und Sonneneinstrahlung). Geht aber sinngemäß genauso. Also habe ich eine Edelstahlwanne aus dem Gastronomiebedarf gekauft. Die ist einfach zu reinigen und hält Schaufeln gut aus. Außerdem ist sie preislich in einem guten Rahmen und es gibt sie in den unterschiedlichsten Größen. Aber denkt dran, wenn das Teil mit Matsch und Wasser voll ist, wollt ihr es vielleicht auch noch ausleeren können.. Wer mag, kann sich die gleiche wie ich bei Amazon bestellen:

Das war es auch schon an Material für den ersten Bauabschnitt. Der reicht aber schon aus, dass die Kinder damit spielen können. Ich beschreibe heute nur den ersten Bauabschnitt, da ich für den zweiten Abschnitt Schrauben bestellen musste, die kommen dann erst nächste Woche.

Hier ein Link zu Amazon zu den Schrauben, die ich dann in unterschiedlicher Größe gekauft habe:

Kommen wir zum Werkzeug. Eigentlich hat das doch jeder zu Hause, oder?

  • Stichsäge
  • Kappsäge zum Ablängen der Konstruktionshölzer
  • Zollstock
  • Bleistift
  • Winkel
  • Schleifpapier
  • Akkuschrauber
  • Satz Holzbohrer zum Vorbohren
  • Schrauberbitsatz
  • Schraubzwingen

Schon geht es los!

1. Tischplatte für den Matschtisch vorbereiten

Lasst euch die Siebdruckplatte im Baumarkt auf das gewünschte Maß zuschneiden. Sie sollte ungefähr die oben genannten Maße haben. Wenn sie tiefer ist, kommen die Kinder nicht mehr richtig ran. Sollte sie kürzer sein, stehen sich mehrere Kinder immer auf den Füßen rum. Die Schnittkanten schön abschmirgeln, damit sich die Kinder nicht verletzen. Die glatte Seite ist später oben!

Die Siebdruckplatte für den Matschtisch
Die Siebdruckplatte füür den Matschtisch

2. Loch sägen für die Matschschüssel

Der Ausschnitt für die Matschschüssel wurde angezeichnet
Der Ausschnitt wiurde angezeichnet

Nun markieren wir die Mitte der Platte für unseren Matschtisch auf der glatten Seite. Achtung! Bleistiftstriche dick malen! Auf der Siebdruckplatte sind sie sonst später nicht zu sehen. Warum die Mitte? Bei zwei Kindern hat nun jedes Kind seine Seite und die Schüssel in der Mitte können Sie gemeinsam nutzen.

Jetzt messen wir die verwendete Wanne aus. Die oben genannte hat 265 x 325 mm. Damit der Rand aufliegen kann und ei Schüssel nicht durchfällt, ziehen wir an jeder Seite 10 mm ab. Von der Mitte messen wir also nach rechts und links jeweils ungefähr 122 mm ab. Nach vorne und hinten etwa 152 mm. Dieses Rechteck zeichnen wir mit Hilfe des Winkels auf der Platte auf.

Der Ausschnitt für die Matschschüssel wird erstellt.
Auschnitt erstellen

Entlang der Linie sägen wir nun mit der Stichsäge aus. Ich habe dafür INNERHALB des Rechtecks an den Ecken entsprechende Löcher gebohrt, um dort das Stichsägeblatt einführen zu können. Vorsichtig sägen, da die Beschichtung der Platte leicht reißt. Anschließend auch hier einmal abschleifen!

Der Ausschnitt für die Matschschüssel ist fertig
Der Ausschnitt für die Matschschüssel ist fertig

Nun sollte die Wanne in die Tischplatte passen ohne durch zu fallen!

3. Verstärkungsrahmen bauen

Die unteren Leisten des Matschtisches werden mit der Schraubzwinge fixiert.
Leisten mit der Schraubzwinge fixieren

Die Platte alleine könnte mit der Zeit durchbiegen, Daher verstärken wir sie mit einem Rahmen von unten (rauhe Seite). Dazu sägen wir zwei Konstruktionshölzer (die dünneren) in der Länge unseres Matschtisches (hier 1250 mm) ab. Ich habe sie an den Kanten auf der Platte mit Schraubzwingen fixiert. Die hier verwendeten Schrauben habe ein Länge von 45 mm. Bitte jeweils das Abschleifen nicht vergessen, damit die Kinder sich hinterher nicht verletzen!

Jede Leiste wird hochkant mit drei Schrauben von oben fixiert. Dafür die Schraubenposition (eine pro Ende und eine in der Mitte) anzeichnen. Ich habe von den Enden jeweils 2 cm Abstand gewählt und vom Rand her die Hälfte der Konstuktionsholzstärke (27 / 2). Dann die Löcher einmal vorbohren. Zumindest in der Siebdruckplatte, damit das Holz und die Beschichtung nicht reißt. Dann von oben verschrauben. Dies sind die einzigen Schrauben, die man später von oben sieht.

Nun noch messen wir die Länge der seitlichen Leisten ab und sägen entsprechend zu. Rein rechnerisch müssen das hier 400 mm – 2*27 mm = 346 mm sein. Aber besser einmal nachmessen! Diese Leisten werden seitlich durch die langen Leisten verschraubt. Auch hier empfiehlt sich Vorbohren!

Der Rahemn unter dem Matschtisch ist fertig!
Der Rahmen unter dem Matschtisch ist fertig

4. Tischbeine für den Matschtisch

Am Besten schaut ihr euch jetzt mal eure Kinder an. Auf welcher Höhe können Sie gut arbeiten? Eine normale Tischplatte (Höhe 75-80 cm) ist wahrscheinlich zu hoch, ein Maltisch (ca. 50 cm) ist wahrscheinlich zu niedrig, wenn die Kinder daran stehend arbeiten sollen. Bei unseren beiden Kindern mit 4 und 9 Jahren mussten wir einen Kompromiss eingehen. Eine Arbeitshöhe von ungefähr 70 cm ist hier optimal.

Meine Konstruktionsholzbalken 70×70 mm hatten eine Länge von 2100 mm. Daraus habe ich vier Balken mit ungefähr 700 mm Länge gesägt. Wir legen die Arbeitsplatte auf die Oberseite und stellen die vier Balken, unsere Tischbeine, in die vier Ecken. Nun werden sie von außen festgeschraubt. Nehmt dafür die längeren Schrauben. Von der kurzen Seite eine Schraube einschrauben, von der langen Seite 2 Schrauben diagonal (dann treffen sie sich nicht). So halten die Beine gut fest.

Die Tischbeine werden mit drei Schrauben am Rahmen verschraubt.
Die Tischbeine werden mit drei Schrauben am Rahmen verschraubt
Der Matschtisch ist fertig!
Der Matschtisch ist vorerst fertig und benutzbar!

So, der erste Abschnitt ist fertig und die Kinder können anfangen zu Matschen. Die Tischbeine sind schon sehr stabil, ich möchte sie aber noch stabilisieren, brauche aber mehr Schrauben dafür. Dieser Artikel wird also fortgesetzt.

Der Matschtisch wird auch gleich benutzt

Die in diesem Artikel verwendeten Links dienen eurer Information zu Bezugsquellen und weiterführender Literatur. Ich bekomme keinerlei Geld für die Ausbringung dieser Links. Dies gilt nicht für Amazon-Links und -Banner, sowie weitere mit dem Wort „Anzeige gekennzeichnete Elemente. Ich erhalte auf getätigte Einkäufe eine Provision, die sich für euch nicht im Produktpreis niederschlägt, aber zum Betrieb dieser Seiten beiträgt.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Pin It on Pinterest

Shares
Share This